Seit mehreren Jahren gehört Video-Content zu den wichtigsten Marketing- und Kommunikationsmitteln für Marken und Unternehmen. Und es gibt keine Anzeichen dafür, dass sich dies in nächster Zeit ändern wird. 86 Prozent der Unternehmen nutzen bereits Videos auf ihrer Website, 77 Prozent nutzen Videos in sozialen Medien.1

Trotz dieser hohen Anteile tun sich viele Unternehmen schwer damit, eine Videostrategie zu entwickeln – geschweige denn sie konsequent und kontinuierlich umzusetzen.

Laut Statistik erhalten Marketeers, die auf Video-Content setzen, 66 Prozent mehr qualifizierte Leads pro Jahr als Marketeers, die es nicht tun. Es ist deshalb leicht verständlich, dass 83 Prozent der Marketing-Verantwortlichen ihren Output an Videos erhöhen würden, wenn ihnen nicht Zeit, Ressourcen oder Budget im Wege stünden.2

Video-Content: Bedarf vs. Hürden

Um das Beste aus dieser schwierigen Situation zu machen, suchen Marketeers, Werber und Kommunikatoren ständig nach Möglichkeiten, die Videoproduktion mit knappen Budgets in Einklang zu bringen.

Hierzu bieten sich in der Regel zwei Möglichkeiten an:

Der erste Weg besteht in der Produktion vieler Low-Budget-Projekte. Das bedeutet in der Regel, dass Sie entweder mit kleinen externen oder internen Teams arbeiten und einen Haufen „on the fly“-Inhalte produzieren.

Der zweite Weg ist die teure Variante, wie der aufwendig produzierte Imagefilm. Der über Jahre gespielt werden muss, weil Anpassungen und Aktualisierungen zu kostspielig wären.

Unternehmensvideos so einfach, wie eine gute Website aktualisieren

Gibt es eine Alternative zu diesen Ansätzen? Ist es möglich, die Produktion von Video-Content neu zu denken und sie gleichzeitig kostengünstiger und hochwertiger?

Diese Fragen waren Ausschlaggebend für die Entwicklung von VARYCON. Das Ziel war es, ein Werkzeug zu entwickeln, das es den Besitzern von Videomaterial ermöglicht, ihr Material selbstständig und ohne Vorkenntnisse in der Videobearbeitung vollständig anzupassen. Ein Video-Tool, das so intuitiv ist wie das Backend einer modernen Website ist.

Erhöhen Sie den Lebenszyklus Ihrer Videoinhalte und senken Sie Kosten

Ob es sich um den Austausch von Text, Grafiken oder ganze Szenen handelt: Mit VARYCON können alle Änderungen in einem intuitiven Interface einfach selbst vorgenommen werden.

Warum ist dies ein Vorteil für Unternehmen, die ihre eigene Videostrategie entwickeln oder schärfen wollen?

Mit VARYCON verlängert nicht nur den Lebenszyklus von Videoinhalten, reduziert auch Kosten und Bearbeitungszeiten. Es beschleunigt interne Abstimmungsprozesse, da Änderungen – etwa bei einer internationalen Kampagne mit mehreren beteiligten Teams – direkt von den verantwortlichen Teams und Managern vorgenommen werden.

Gleichzeitig ist VARYCON eine perfekte Mischung aus Unabhängigkeit und Qualitätssicherung. Denn es bietet die Möglichkeit, eine verbindliche Freigabe der Vorschauvideos durch einen Arbeitsbereichsleiter vorzusehen, bevor die Teammitglieder hochauflösende Versionen neuer Videos ohne Wasserzeichen rendern können.

Zuverlässige Kontrolle von Deadlines und Kosten

Dank des Cloud-Rendering-Systems von VARYCON enstehen aus einer einzigen Videoproduktion innerhalb von Minuten neue internationalisierte Videos. Änderungen werden mit einem simplen Click bestätigt und wenige Minuten später kann das neue Video heruntergeladen werden.

Während des gesamten Prozesses haben Nutzer die volle Kontrolle über Ihre Kosten, da VARYCON mit einem einfachen Credit-System arbeitet. Es zeigt die Ausgabenhistorie und den Credit-Status jederzeit an und macht die Überwachung und Planung der Ausgaben einfach. Credits werden für die Einrichtung neuer Videoprojekte im System, die Wiedergabe von Vorschauen in niedriger Auflösung und hochauflösende Renderings verwendet.

Du willst mehr über VARYCON erfahren? Dann nehme hier mit uns Kontakt auf.

Quellen:
1 https://webbiquity.com/video-marketing/116-video-marketing-stats-and-facts-for-2020-infographic/
2 https://www.andrewstapleton.com.au/video-content-engagement-statistics/