fbpx

Wenn Du eigene Videos für dein Unternehmen erstellst, möchtest Du möglicherweise auch eine passende Hintergrundmusik einsetzen. Denn ein Video ganz ohne Ton oder Musik ist nicht besonders ansprechend. Wenn in deinem Projekt beispielsweise Fotos von deinem Produkt zu sehen sein sollen, wirken diese mit einer passenden Melodie im Hintergrund direkt viel atmosphärischer. 

Allerdings gibt es bei der Nutzung von Musik für gewerbliche Inhalte einiges zu beachten, um keine Richtlinien der GEMA zu verletzen. Hier findest Du einige Infos, mit denen Du in Sachen Musik für Videos auf der sicheren Seite bist. 

Lizenzen für umsatzsteigernde Inhalte

In den meisten Videoeditoren hast Du die Möglichkeit, eigene Musikstücke hochzuladen, um die Stimmung deiner Zuschauer zu beeinflussen. Diese werden dann meist im gängigen .mp3-Format integriert. Die Frage, die sich bei der Nutzung von Musik jedoch immer stellen sollte, ist die nach Rechten und Lizenzen. 

Wenn Musik in einem Video verwendet werden soll, muss vorher sichergestellt werden, dass die geltenden GEMA-Bestimmungen eingehalten werden. Wer ein Video nutzt, um damit zu werben oder umsatzsteigernde Inhalte zu erstellen, muss spezielle Lizenzen dafür kaufen. 

Auf diesen Plattformen findest Du das, was Du suchst

Es gibt einige verschiedene Plattformen, auf denen solche Lizenzierungen angeboten werden. Eine bekannte und gängige Seite dafür ist Premium Beat. Eine weitere Musikdatenbank, die ähnlich funktioniert, ist audiohub

Auf beiden Seiten können Nutzer zwischen einer Standard- und einer Premium-Lizenz pro ausgewähltem Musikstück wählen, ohne ein Abo abschließen zu müssen. Zudem können sich Nutzer anzeigen lassen, inwiefern die Titel mit der jeweiligen Lizenz genutzt werden dürfen. 

So dürfen einige Musikstücke je nach erworbener Lizenz zum Beispiel nur in einer begrenzten Anzahl oder auch nur für bestimmte Formate verwendet werden.

Musik, die Du mit einer freien Lizenz nutzen kannst, findest Du auf bensound. Hier musst Du keine Lizenzen kaufen, sondern darfst die Melodien frei für deine Videos verwenden. Die einzige Voraussetzung dafür ist, dass Du die Seite offensichtlich im Video erwähnst. Wie genau diese Erwähnung aussehen soll, ist auf der Seite unter “Licensing” zu finden. 

Automatische Lautstärken-Regelung in VARYCON 

Bei den meisten Lösungen für Videos musst Du dich nach dem Hochladen der Musikdatei selbst darum kümmern, dass die Hintergrundmelodie leiser wird, wenn beispielsweise ein Videointro mit Voiceover abgespielt wird und dass sie lauter wird, wenn Fotos oder Bullet-Points eingeblendet werden. 

Eine Lösung, die diese Arbeit automatisch für dich übernimmt, ist VARYCON. Mit der cloudbasierten SaaS-Lösung arbeitest Du templatebasiert. Das bedeutet, dass die Plattform Vorlagen enthält, die speziell auf dein Video-Vorhaben angepasst werden. Den Templates liegt eine Videoquelldatei zugrunde, auf der hinterlegt ist, wie laut oder leise Musik an welcher Stelle abgespielt werden soll. 

So steht deinen Videoplänen nichts mehr im Weg.